Montag, 29. Juni 2015

Paleo - essen wie die Urmenschen

Hallöchen meine Lieben Instamäuse :)

Ich will euch heute mal ein bisschen was über eine ganz besondere, aber mal andere Ernährungsweise erzählen, mit der ich vor einiger Zeit wirklich viel Zeit verbrachte. Es geht heute um "Paleo". Kennt ihr nicht? Na, dann solltet ihr aber unbedingt weiter lesen.

Paleo bedeutet so viel wie Steinzeiternährung, man ernährt sich also so, wie es unsere Vorfahren  vor 2 Millionen Jahren gemacht haben. Was heißt das nun konkret? Die Menschen in dieser Zeit lebten vom Jagen und vom Sammeln, im Vordergrund stehen also:
  • Fleisch
  • Fisch
  • Meeresfrüchte
  • Obst
  • Gemüse
  • (Ebenso erlaubt sind Eier, Nüsse und Öle)
Wie ihr schwer erkennen könnt, ist das wohl nichts für mich.. Denn 3 der 5 oben genannten im Vordergrund stehenden Lebensmittel haben in meiner Ernährung keinen Platz. (da ich wie ihr wahrscheinlich alle wisst seit langer Zeit weder Fleisch noch Fisch esse)
Trotzdem finde ich, dass die Paleodiät schon was hat, ich finde sie mega interessant und vor allem sind die Veränderungen die man damit erzielen kann schon wirklich beachtlich! Das ist auch der Grund, wieso ich euch darüber berichten möchte. Ich denke viele von euch wissen nicht, dass es diese Form der Ernährung überhaupt gibt, und vielleicht finden ja einige von euch darin den Weg zum Ziel. :)

Freitag, 26. Juni 2015

Zucchini-Bananen-Brot - lowcarb aber unheimlich lecker :)

Hallo ihr SÜÜÜÜÜSSEEEEN <3

Ich hab hier wieder mal ein super tolles Rezept für euch, das mich wirklich umheimlich begeistert hat :). Ich habe es erst einmal gemacht, aber werde es bestimmt noch öfter machen, da es nicht nur mir total gut geschmeckt hat, sondern auch meinen Eltern.


Montag, 22. Juni 2015

Pancakes mit Kokosmehl.

Hallihallo! :)


Vor ein paar Tagen habe ich beschlossen, wieder mehr Rezepte auf meinem Blog zu veröffentlichen, aber sie sind ebenso alle auf Instagram zu finden. Hier gehts mir eigentlich nur darum, dass ich einen schönen Fitness-Food-Lifestyle-Blog habe ;)

Seit ein paar Tagen ist Paleo ein Thema in meinem Leben, und ich will wirklich mal genauer darauf achten was ich denn wirklich so esse, und auch mal sehen wie es mir geht wenn ich versuche auf gewisse Lebensmittel zu verzichten bzw. sie zu verringern.

In ein paar Tagen kommt hoffentlich auch der Eintrag über Paleo, in dem ich alles grob erkläre, online (ich warte eigentlich nur noch auf das OKAY dass ich es posten "darf").

Hier will ich euch mal ein schnelles aber dennoch sehr leckeres Rezept zeigen, dass ich heute das erste mal probiert hab, und sofort super lecker fand ;)

Sonntag, 21. Juni 2015

Karottenbrot - mein momentaner Favorit!

Ich will euch eben mal schnell ein Rezept zeigen, von dem ich wirklich unfassbar begeistert bin, es haut mich regelrecht um ;).

Und zwar geht es hier wie man schon sieht um KAROTTENBROT. Es ist aber nicht wie herkömmliches Brot, zumindest nicht so wie ich das mache, da es süßlich ist, also eher zum Frühstück oder Nachtisch gedacht..

Donnerstag, 11. Juni 2015

STOFFWECHSELKUR - meine Produkte!

Mit diesem Post hier schreibe ich das letzte Mal über die Stoffwechselkur, da ihr alles andere schon in den anderen 3 Teilen lesen könnt!

Teil 1: was macht sie und wie funktioniert sie? klicke HIER

Teil 2: der Ablauf . klicke HIER

Teil 3: persönliche Erfahrung und Meinung. klicke HIER

Dieser Beitrag wird ganz kurz, denn es geht einfach nur darum, mit welchen Produkten ich die Stoffwechselkur durchgezogen habe ;)
Wie ihr wisst habe ich nicht die Produkte von Lifeplus verwendet, da ich einfach keine Lust hatte soviel Geld zu bezahlen, und siehe da, geschadet hat es mir definitiv nicht, und meine Erfolge waren teilweise auch viel besser als von anderen ;) (liegt nicht an den Produkten, sondern einfach an meinem Stoffwechsel der auf diese Kur mega angesprungen ist).

Ich will euch nur zeigen, dass ihr definitiv keine 200 Euro bezahlen müsst, um die Stoffwechselkur erfolgreich zu machen! Ich habe knapp 50 Euro bezahlt, und es hat wunderbar funktioniert! :)

Samstag, 6. Juni 2015

Meine Ernährung.

HAAAALLLÖCHEN und guten Abend meine Liiieeebeeen :)

Es ist schon ziemlich spät, aber da ich sowieso noch zumindest eine Stunde auf bin, hab ich mir gedacht ich beginne mal mit meinem Blogpost über meine momentane Ernährung, da die Nachfrage einfach wirklich unfassbar riesig ist!

Ich hatte vor einiger Zeit schon mal einen Blogpost über meine Ernahrung geschrieben, aber da sie sich doch zumindest etwas verändert hat, wollte ich noch mal einen neuen schreiben :) vor allem bin ich ja momentan auch in einer "Diätphase", die euch anscheinend auch brennend interessiert.

Klicke HIER um zu diesem Blogpost zu kommen.

Bei solchen Posts fällt es mir immer schwer einen Anfang zu finden, und genau so geht es mir auch jetzt gerade, ich weiß wirklich nicht wie ich beginnen soll.
Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, hatte ich zwischendurch nicht unbedingt eine supertolle Ernährung, es lag an der fehlenden Motivation zu kochen, daran, dass ich absolut nicht vorausgeplant hab (was ja unumgänglich ist), außerdem daran dass ich wenig Zeit hatte (jaja, diese Ausrede kennen wir ja alle) und vor allem auch daran, dass es mir mal kurzzeitig nicht so wichtig war. Aber wieso wars mir nicht so wichtig? Gute Frage! Ich hatte um ehrlich zu sein zwischendurch einfach mal echt wichtigere Dinge mit denen ich mich rumschlagen musste, da kam meine Ernährung einfach an zweiter Stelle an, und das reichte nicht. Vom Gewicht her hab ich nicht zugenommen, aber man merkt einfach schnell wie man außer Form kommt (ich hab vor allem am Bauch negative Veränderungen wahrgenommen). Gut dass ich mich so schnell wieder im Griff hatte, dass man an meinem Körper keine allzu großen negativen Veränderungen bemerkt hat ;).

Also, nun aber endlich dazu, wie denn meine Ernährung so aussieht :)
Ich esse nach wie vor HCLF (high carb low fat), was soviel bedeutet, dass der Großteil meiner Ernährung aus (guten) Kohlenhydraten besteht, und ich Fett so gut als möglich vermeide. DU ISST VIELE KOHLENHYDRATE? ABER VON DENEN WIRD MAN DOCH FETT!
Wie ihr seht ist das nicht so, dafür bin nicht nur ich ein gutes Beispiel, immer mehr Menschen vor allem im Fitnessbereich essen HCLF und erzielen ebenso wie ich super Erfolge damit :). Kohlenhydrate machen in Verbindung mit Fett fett, ebenso macht Fett nur in Verbindung mit Kohlenhydraten fett. Da ich aber wie gesagt Fett vermeiden möchte, läuft das super, bringt mich super in Form und macht auf keinen Fall fett.

Klicke HIER um zu meinem Blogpost zu kommen, der sich um Kohlenhydrate dreht.

In meinem alten Blogpost den ich oben schon verlinkt hab steht immer noch viel wahres, also lest ihn euch auf alle Fälle durch :). Das hier wird nur eine Ergänzung dazu sein..

Dienstag, 2. Juni 2015

Die Stoffwechselkur - persönliche Erfahrung und Meinung | TEIL 3/3

Hallo meine lieeeben Instafreunde :)
Ich denke vieeele von euch warten schon ganz gespannt auf diesen Beitrag, leider hatte ich nciht mehr daran gedacht, deshalb dauerte es so lange bis er endlich kam :O

Ich hatte ja schon 2 Beiträge zum Thema "Stoffwechselkur" verfasst, einmal darüber, was sie macht und wie sie funktioniert (klicke HIER) und einmal über den Ablauf (klicke HIER).
Jetzt kommt der letzte Beitrag von mir zu dieser Kur, und zwar geht es hier um meine persönliche Erfahrung damit.
Ich möchte darauf eingehen wieso ich diese Kur überhaupt gestartet habe, wie es mir die Tage so ging und was ich nun darüber denke.

Viele von euch bekamen mit, dass ich Mitte Februar (2015) ziemlich spontan zu Lisa (@barlis_) nach Köln geflogen war. Ich flog zu ihr, da wir übers Internet schon 6 Monate davor mega viel Kontakt hatten, und wir uns endlich mal in die Arme schließen wollten :) <3. Auch meine allerliebste Karla (@karlaengbarth), mit der ich ebenso viel Kontakt hatte wie zu Lisa kam dann nach Köln, und wir verbrachten ein paar super tolle Tage zusammen :). Super toll schließt natürlich auch super tolles, und vor allem mega ungesundes Essen mit ein, also war zumindest bei uns so. Wir haben ehrlich 3 Tage lang DURCHGEFRESSEN, nicht nur ein bisschen gecheatet, ne, einfach mal richtig viel gefressen, immer mehr und mehr und mehr. Wir standen auf, und es gab Nutellahörnchen, dazu noch selbstgemachte und trotzdem unglaublich ungesunde Cookies und zu Mittag dann mal eben eine Tüte Chips. Es war keine Absicht, kein Vorhaben oder so, aber es passte einfach, und wir wollten nicht verzichten, da wir die Zeit miteinander genießen wollten. Abends gabs dann noch mehr Cookies mit Stracciatellacreme und dazu Ben & Jerrys vor dem Fernseher.
So lief das wirklich 2-3 Tage (zumindest bei Lisa und mir) :O.
Ich meinte dann mal zu Lisa dass ich mich einfach mega ekelhaft fühle, obwohl wir eigentlich ziemlich viel Sport machten machte sie das Essen nämlich sichtbar, und da Lisa sowieso vorhatte noch eine Runde der Stoffwechselkur zu machen, fragte sie mich ob ich denn nicht einfach mitmachen wollte :) KLAR WOLLTE ICH!

Montag, 1. Juni 2015

Meine Top 10 Proteinquellen

Hallo und guten Tag meine Lieben :)

Da ich momentan nicht ganz fit bin, ist heute mal ein Gammeltag bei mir. Ich hab schon gelernt und muss mal eine Pause machen, deshalb möchte ich mich jetzt mal wieder zurück melden, mit einem ganz interessanten Thema -> Proteine.

Vor allem als Vegetarier oder Veganer vergisst man oft genügend Proteine zu sich zu nehmen, da Fleisch und Fisch wahnsinnig gute, und unkomplizierte Proteinquellen sind. Ich als Vegetarier muss schon gestehen, dass die Proteine bei mir schon öfter mal zu kurz gekommen sind. >.<

Hier will ich euch meine Top 10 Proteinquellen zeigen :)

Aber zuerst mal kurz: Wozu braucht man denn überhaupt Proteine?
Unser Körper braucht sie zum Zellaufbau und zur Zellregeneration (für Haut, Haare und auch zum Muskelaufbau, weil während dem Training Risse im Muskel entstehen -> Zellregeneration).
Da ich kein Biologe oder Chemiker bin, und ihr das zum größten Teil auch nicht seid, lasse ich mal alles andere außer Acht, und gehe gleich weiter zum eigentlichen Thema: